Archive for the ‘Panini’ Category

Erschienen: Swamp Thing von Alan Moore Deluxe 2

Donnerstag, Juli 8th, 2021
Swamp Thing von Alan Moore Deluxe Bd. 2, Panini 2021

Swamp Thing von Alan Moore Deluxe Bd. 2, Panini 2021

Die großartige Swamp Thing-Saga von Alan »Watchmen« Moore, die Anfang der 1980er das Genre des Monsterhorrors und ganz allgemein den Comic revolutionierte, gehört noch immer zu meinen absoluten und prägenden Lieblingscomics – auch, weil ich nie vergessen werde, wie ich als Jugendlicher einst die ersten Kapitel der Saga im Auto in einer Tiefgarage gelesen habe und mein Gehirn förmlich explodierte vor lyrischem Grusel. Es waren u. a. diese »Swamp Thing«-Geschichten, die mir zeigten, dass es abseits von Spider-Man, Batman, Asterix und den Ducks noch viel mehr Comics zu entdecken gibt …

Bei Panini veröffentlichen wir Mr. Moores grandiosen Sumpfding-Run derzeit in einer dreibändigen, großformatigen Hardcover-Neuausgabe: Dazu greifen wir erstmals auf die digital neu kolorierte Fassung der Seiten von Stephen R. Bissette, John Totleben, Rick Veitch und Co. zurück und nutzen obendrein umfangreiches Behind-the-Scences-Bonusmaterial von Bissette für den Anhang der knapp 500 Seiten starken Bücher.

Ich steuere außerdem ein Vorwort zu jedem Hardcover bei, und ja, über einen ewigen Favoriten wie Alan Moores Swampy zu schreiben, ist immer besonders zeitaufwendig und anspannend, weil man es natürlich besonders gut machen möchte. Und speziell zum zweiten Band hätte ich noch viel mehr schreiben können, schließlich debütierte in den Storys darin John Constantine, ein weiterer meiner Faves. Da heißt es dann Besinnen und Fokussieren und in erster Linie für eine gute Einstimmung und solide Einführung sorgen. Das ist der Job.

Band drei kommt aller Voraussicht nach Anfang 2022. Bereits dieses Jahr kommt indes noch ein dicker neuer Band mit aktuellen Swamp Thing-Storys von Tom King, Tim Seeley, Mark Russell, Brian Azzarello, Mike Perkins, Joëlle Jones und einigen mehr bei uns auf Deutsch heraus. Die Redaktionstexte für diese Storysammlung habe ich erst vor ein paar Wochen geschrieben. Immer gut was zu tun im Sumpf …

Swamp Thing von Alan Moore Deluxe Bd. 2, Panini 2021

Die ersten beiden Bände von »Swamp Thing von Alan Moore Deluxe«, Panini 2021

Mein Intro zum aktuellen zweiten Band von »Swamp Thing von Alan Moore Deluxe«

Mein Intro zum aktuellen zweiten Band von »Swamp Thing von Alan Moore Deluxe«

Neue Kolorierung: Zwei Seiten aus »Swamp Thing von Alan Moore Deluxe« Bd. 2

Neue Kolorierung: Zwei Seiten aus »Swamp Thing von Alan Moore Deluxe« Bd. 2

 

Podcast: Zu Gast beim SplitterCast

Freitag, Oktober 16th, 2020

Max Schlegel vom Splitter Verlag hat mich zum Podcast der Bielefelder Comic-Schmiede eingeladen.

Fast anderthalb Stunden plaudern wir über Comics, meine Anfänge und meinen Job als Panini-Redakteur, Superhelden und ihre Verfilmungen, Batman of the Future, Conan, Terry Pratchetts Scheibenwelt und einiges mehr.

Wer von uns Star Wars disst, welches Häschen ich mit auf die einsame Insel nehmen würde, welcher Titel mein derzeitiger Lieblingscomic im Splitter-Programm ist, ob ich Marvel oder DC bevorzuge, welcher Roman mich zuletzt besonders beeindruckt hat und was ich mit Jane Eyre zu schaffen habe – hört den SplitterCast #9, und ihr findet es heraus!

Hier geht’s zur Übersichts-Seite aller Podcasts von Splitter, ihr findet ihn spätestens ab dem Wochenende aber auch bei Spotify, Apple oder Deezer, und ich tu jetzt einfach mal so, als würde ich mich mit allem davon auskennen (ja, war mein erster Podcast, Grüße aus der digitalen Steinzeit).

Endlich Panini-Sticker-Album-Texte!

Donnerstag, Februar 13th, 2020
Paninis Marvel-Sticker-Album

Paninis Marvel-Sticker-Album

Das Marvel-Sticker-Album von Panini

Das Marvel-Sticker-Album von Panini

Ich arbeite jetzt seit über elf Jahren als Redakteur für Panini und schrieb in der Zeit tausende Comic-Editorials und Texte zu Bildergeschichten – doch jetzt habe ich zum ersten Mal auch ein paar Texte für eines der legendären, ach was, mythischen Panini-Klebebildchen-Alben verfasst!

Und zwar für das Sticker-Album mit den bedeutendsten Marvel-Meilensteinen zum Sammeln. Es gibt 96 Sticker, das Album liegt diesen Monat diversen Panini-Marvel-Heften bei, damit geht auch die erste Ladung Bildchen einher. Alle Infos hier.

Es sind zwar nur ein halbes Dutzend Begleittexte gegen Ende des Albums, da wir noch ein paar ganz aktuelle Marvel-Crossover-Events in die deutschsprachige Variante der Kollektion mit rein nehmen wollten, aber hey: Texte-fürs-Panini-Sticker-Album sind Texte-fürs-Panini-Sticker-Album!

Das war von Anfang an der Master-Plan. Darauf habe ich mit jedem Spidey- und Batman-Text hingearbeitet. Wirklich.

Well. Ehrlich gesagt hab ich früher ja mehr Magic-Karten (und davor Wrestling-Karten) gesammelt, und wenn Fußball-Sammelbilder zu einer WM oder EM, dann waren das die von Ferrero in Hanuta, Duplo und so weiter.

Egal. Hauptsache Italien, Hauptsache Sticker-Album-Texte! Bam!

The Witcher: Interview mit Andrzej Sapkowski

Montag, Dezember 23rd, 2019
The Witcher Bd. 1, Panini 2014

The Witcher Bd. 1, Panini 2014

Alle sprechen über Netflix’ »Witcher«-Serie.

Ich selbst hab noch nicht reingeschaut, weil ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob sie es mir wert ist, mein heiliges Kopfkino zu entweihen. Die Bücher, allen voran die beiden anfänglichen Kurzgeschichtensammlungen und der späte Episodenroman, zählen schließlich zu meinen absoluten Faves, wenn es um Schwert-und-Magie-Stoffe geht. Da bin ich picky und ein Purist.

Aber es ist schon wirklich sehr schön, dass ein europäisches Fantasy-Franchise international und multimedial dermaßen für Furore sorgt seit Jahren – und immer noch neue Höhen erreicht.

Als kleines Weihnachtsgeschenk an die letzten treuen Leser dieses auch 2019 wieder oft arg vernachlässigten Blogs hole ich an dieser Stelle nun einfach mal das Interview aus dem Archiv, das ich 2015 mit dem polnischen Autor und Witcher-Erfinder Andrzej Sapkowski führte, und das damals in Ausgabe 60 der »phantastisch!« abgedruckt wurde.

Die Illustration dieses Beitrag ist eines der Cover zu den Comics rund um den Hexer Geralt, die ich als Redakteur für Panini betreut habe.

Hallo Herr Sapkowski. Im Deutschen wurde die Witcher-Buchserie erst im zweiten Anlauf ein Erfolg. Haben Sie dafür eine Erklärung?

Nun, ich kann mir gut und gerne Hundert Gründe dafür denken: Das Cover war Scheiße, es gab keine Werbung, und so weiter, und so fort. Der wahre Grund ist schmerzhaft, aber wahr: Die Bücher haben sich nicht so gut verkauft, wie Heyne erwartet hatte, und ich vermute, es war sogar viel schlimmer. Kein Wunder, die Leser erwarteten nicht viel von einem Autor aus dem Nirgendwo. (mehr …)

Die Bücher der Magie

Dienstag, April 30th, 2019

Weil ich gerade am Vorwort für den ersten Band des aktuellen Reboots von »The Books of Magic« sitze, nachdem ich letzten Monat schon die deutsche Panini-Ausgabe von Sandman Universe mit vielen Extra-Redaktionstexten bestückt habe  …

Wie die originale Bücher der Magie-Miniserie von Neil Gaiman wohl ausgesehen und gewirkt hätte, wenn sie komplett vom großartigen Charles Vess gezeichnet worden wäre?

Vielleicht steht in Luciens Bibliothek im Schloss der Träume ja eine entsprechende Alternativwelt-Ausgabe …

Mars-Story

Freitag, März 29th, 2019

Damit ich diese Woche auch noch etwas anderes mache, als Comic-Redaktionstexte über Batman-Schurken und Marvel-Verfilmungen zu schreiben, habe ich  die Lektoratsanmerkungen zu meiner Kurzgeschichte für »Exodus« #40 durchgesehen.

Bei passender Gelegenheit dann mehr zur Ausgabe und zu meiner SF-Story #BackFromMars.

Jetzt im April steht ja eh erst mal die #39 an.

Neue Conan-Comics, Crom!

Mittwoch, März 6th, 2019

Crom!

Conan the Barbarian #1, Asrar Variant, Marvel 2019

Conan the Barbarian #1, Mahmud Asrar Variant, Marvel 2019

Wenn sich um meine Tastatur herum wahre Gebirgszüge aus Conan-Comics und Conan-Büchern erstrecken und ich vormittags spontan mal in Conan der Barbar mit Schwarzenegger zappen und eine bestimmte Stelle der Synchro suchen muss (dank Amazon Prime, wo der Streifen derzeit in der Stream-Flat enthalten ist, muss man nicht mal mehr die DVD raussuchen), dann ist es wieder so weit: Bei Panini stehen neue (und neue alte) Comics zu Robert E. Howards Barbaren Conan in den Startlöchern!

Conan ist zurück bei Marvel, und das merke ich inzwischen auch an meinen Deadline-Plänen. Nachdem wir vor einer Weile bereits den ersten Hardcover-Omnibus mit Marvels 70er-Jahre-Klassiker »Conan the Barbarian« auf den Weg gebracht haben, widmen wir uns nun den neuen Serien von Jason Aaron, Mahmud Asrar, Gerry Duggan, Ron Garney und Co.

Das Interview mit Zeichner Mahmud ist im Kasten und übersetzt, jetzt müssen noch die Redaktionsseiten für den ersten neuzeitlichen Barbaren-Blockbuster geschrieben werden. Und ja, das erste US-Heft von Barbarian war ein Knüller, danach war die Serie immer interessant und stimmig vom Sound und Look her – und die ersten beiden US-Ausgaben von Savage Sword waren sogar richtig schön badass. Freut euch drauf.

Witzige Synchronizität: Mit einem Editorial zu einem Conan-Comic von Joe R. Lansdale und Timothy Truman feierte ich vor ziemlich genau zehn Jahren (zwei Wochen rauf und runter) meinen offiziellen Einstand bei Panini, damals noch in die Wege geleitet vom schmerzlich vermissten Zen-Meister Kups.

Viel los, nur nicht im Blog

Donnerstag, Februar 21st, 2019

Warren Ellis bloggt wieder.

Ich habe dieses Jahr, dummerweise, noch gar nicht gebloggt – ja, ich weiß, ich habe nicht mal die Wednesday Comic-Rubrik fortgeführt, Schande über mich.

Aber ich habe gearbeitet. Viel gearbeitet schon wieder.

Und endlich auch mal wieder Fiction geschrieben. Und zwei der neuen Geschichten (ja, Plural) direkt verkauft. Plus: Eine Story, die seit einem Jahr auf Abdruck wartet, findet wohl im März endlich ihren Weg in die Öffentlichkeit (behaltet die c’t im Auge).

Es warten also durchaus ein paar Blog-Einträge in der nahen Zukunft.

Oh, und ich habe ein neues Autorenfoto.

Noch ein Endlich, schätze ich.

Wednesday Comic: Mister Miracle

Mittwoch, Dezember 5th, 2018

In dieser Rubrik wird jeden Mittwoch an jedem Mittwoch, an dem meine Deadlines es zulassen, einer der Comics vorgestellt, die ich kürzlich aus privatem oder beruflichem Interesse gelesen habe. Mittwoch, der traditionelle Release-Day der Comic-Verlage in den Staaten, scheint mir der passende Tag für diese Texte zu sein.

Meta-Meisterwerk

Mister Miracle, DC 2017–2018

Mister Miracle, DC 2017–2018

»Mister Miracle«, Autor Tom Kings und Zeichner Mitch Gerads’ Verbeugung vor Jack Kirby und dessen kosmischen New Gods, wurde im November mit US-Heft 12 bei DC abgeschlossen – und ist garantiert eines der Comic-Meisterwerke des ablaufenden Jahres 2018.

Clever, packend, dramatisch, andersartig, trittsicher, finster, episch, schräg, philosophisch, brutal, referenzreich, überraschend, cool, meta.

Außerdem eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Mister Miracle und seiner Frau, der Furie Big Barda.

Extrem gut und interessant inszeniert.

Ein Liebling von Lesern und Kritikern.

Von Kollegen wie Brad Meltzer oder Brian Michael Bendis in höchsten Tönen gelobt.

Einer der Gründe, wieso King und Gerads dieses Jahr beide mit dem Eisner Award ausgezeichnet wurden.

Sogar Stan Lee kommt als Nebenfigur vor.

Wir bringen die US-Serie im April komplett in einem fetten Megaband auf Deutsch bei Panini.

Freut euch drauf.

Monster! Und andere Geschichten

Donnerstag, Januar 26th, 2017
Gustavo Duarte: Monster! Und andere Geschichten, Panini 2017

Gustavo Duarte: Monster! Und andere Geschichten, Panini 2017

Nachdem ich für Panini zunächst die »Superhelden-Arbeiten« des brasilianischen Zeichners Gustavo Duarte in »Bizarro« und »Rocket Raccoon« als Redakteur betreut habe, präsentieren Alex Bubenbeimer und die Kollegen in Stuttgart nun Duartes eigenständigen Comic-Band »Monster! Und andere Geschichten«.

Darin enthalten sind drei lange fantastische Panel-Erzählungen von Mr. Duarte, die ohne ein einziges Wort auskommen. In den dreifarbig angelegten Geschichten des 1977 geborenen Cartoonisten wird ein Schweinefarmer durch eine Alien-Entführung im wahrsten Sinne des Wortes verwandelt; ein alter, in okkulten Dingen bewanderter Angler tritt gegen riesige Kaiju-Monster aus der Tiefsee an, die seine Stadt angreifen; und zwei Bürovögel flüchten panisch vor dem Sensenmann.

Dabei beweist der von Charles M. Schulz, Bill Watterson, Will Eisner, Al Hirschfeld und anderen beeinflusste Duarte, dass auch er ein Meister des stummen, nichtsdestotrotz aussagekräftigen und schwungvollen grafischen Erzählens ist.

Die deutsche Hardcover-Ausgabe hat ein eigenes Cover und enthält neben einem Vorwort von Sergio Aragonés noch einen exklusiven Anhang mit Interview und Skizzen.

Neu im Handel:
Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur
@MisterEndres

MICRO-STORY der Woche von Twitter:

Mord, Intrige oder der Hund der Baskervilles brachten uns nicht um unseren Schlaf.

Doch in dieser Nacht fanden Holmes und ich keine Ruhe.

Wir trafen uns im bebenden Salon von 221B.

„Was treiben die da unten bloß, Holmes?“

„Mrs. Hudsons Partys sind legendär, alter Knabe.“

Immer alle Storys auf Twitter @MisterEndres

Backlist:
Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1
cw1_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1