Archive for the ‘Atlantis’ Category

2021 oder: Ein Jahr in Prosa

Freitag, Dezember 31st, 2021

Eine Storysammlung sowie allerhand Kurzgeschichten in Magazinen, Zeitschriften und Anthologien: Das war mein Pandemie-Jahr 2021 in Prosa bzw. in einem Bild:

Meine Prosa-Veröffentlichungen 2021

Meine Prosa-Veröffentlichungen 2021 – ein Klick vergrößert das Foto

Die SF-Story aus Spektrum der Wissenschaft 4.21 könnt ihr übrigens noch immer hier kostenlos als PDF downloaden, die Kurzgeschichte aus phantastisch! #84 wurde an dieser Stelle als Podcast-Lesung vertont, und die Vignette um den Fall der verschollenen Bücher aus dem Sherlock Holmes Magazin #49 erschien ursprünglich serialisiert in diesem Blog.

Mal sehen, was 2022 bringen wird. Zumindest story-technisch kann ich eine erste Prognose wagen und sagen, dass z. B. Erzählungen bei Spektrum der WissenschaftExodus und dem SHM schon angenommen & in Vorbereitung sind.

Seifenblasen-Preis für Sherlock und die die Tigerin

Freitag, Dezember 31st, 2021

Im letzten 2021er Temporamores-Newsletter für phantastische Neuigkeiten aus der Zukunft hat Herrmann Ibendorf wieder seine sympathisch subjektiven Temporamores-Awards verliehen. Die Awards, namenstechnisch von Kurd Laßwitz inspiriert, werden seit 2007 vergeben.

Ich freue mich über einen Seifenblasen-Preis für »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« (Atlantis) als beste Storysammlung, und für meinen Anteil an der Science-Fiction-Anthologie »Macht & Wort« (Hirnkost), die mit dem Traumkristalle-Preis für die beste Anthologie ausgezeichnet wurde.

Weitere Preisträger sind dieses Jahr u. a. Andreas Eschbach, Kim Stanley Robinson, Annie Francé-Harrar und Charles Platt.

Die letzten Tigerinnen aus der Baker Street …

Mittwoch, Dezember 29th, 2021

Vor Jahresende gehen noch mal 20 signierte Exemplare meiner Storysammlung »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« in Richtung von Hermkes Romanboutique/comicdealer.de in Würzburg und sind dort direkt im Kultladen, per Telefon und per E-Mail erhältlich.

Damit ist die Erstauflage dann weg – das sind vorerst also die Letzten ihrer Art. Doch keine Sorge, Watson! Schon im Januar lässt Guido Latz, der Napoleon des Verlegens, eine zweite Auflage drucken. Das E-Book ist natürlich so oder so weiterhin erhältlich.

Danke an alle, die der Tigerin aus 221B in diesem Jahr ein schönes Zuhause gegeben haben!

Noch mal 20 signierte Exemplare der Tigerin für Hermke/comicdealer.de

Noch mal 20 signierte Exemplare der Tigerin für Hermkes Ronanboutique/comicdealer.de

Die letzten ihrer Art: Die Erstauflage ist damit weg.

Die letzten ihrer Art: Die Erstauflage ist damit weg.

Doch bald kommen neue Tigerinnen, es wird nachgedruckt ...

Doch bald kommen neue Tigerinnen, es wird nachgedruckt …

Weihnachtspost vom Mars (mit Lesetipps)

Donnerstag, Dezember 23rd, 2021

Auch in diesem Jahr gibt es eine digitale Weihnachtskarte mit einer Micro-Story von mir & einer Illustration von Michael Vogt. Ein Klick aufs erste Bild vergrößtert die deutschsprachige Version bzw. enlarge the English version by clicking on the second picture.

An illustrated Micro-Story by me for Christmas 2021

Eine illustrierte Micro-Story zu Weihnachten 2021

Eine illustrierte Micro-Story zu Weihnachten

An illustrated Micro-Story for Christmas 2021

Mehr weihnachtliche Kürzestgeschichten finden sich im Micro-Fiction-Adventskalender meines Twitter-Feeds @MisterEndres.

Wer noch Stoff für die Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren braucht:

Hier kann man sich meine endzeitliche Weihnachtsgeschichte »Der untote Geist der Weihnacht« kostenlos als Podcast-Lesung anhören. Aber Vorsicht, könnte neben ein paar Disney-Momenten auch Zombies, derbe Sprache und Gewalt enthalten!

Unter den jeweiligen Links finden sich meine science-fiction-lastige Best-of-2021-Liste auf diezukunft.de und meine Comic-Top-5 als Teil der Jury zum Comic des Jahres 2021 beim Tagesspiegel. Das Abstimmungs-Ergebnis der Jury steht nun auch online.

Für Heynes diezukunft.de habe ich außerdem Charles Platt, Hardy Kettlitz und Frank Böhmert zu »Die Weltenschöpfer« interviewt – also zu Mr. Platts Interview/Portrait-Reihe mit SF-Schaffenden der späten 1970er und frühen 1980er.

Außerdem stelle ich mit Bob Asprins »Dämonen-Reihe« hier eine meiner prägenden, ewigen Lieblings-Romanserien zwischen Fantasy und SF vor.

Und natürlich freut sich der Autor über alle, die ein Hardcover oder ein E-Book seiner aktuellen Storysammlung »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« aus dem Atlantis Verlag kaufen und lesen.

In diesem Sinne: Ho ho ho & take care!

Fotos des untoten Geists der Weihnacht

Mittwoch, November 24th, 2021

Weihnachten naht. Die Saison der weihnachtlichen Genre-Storys ist offiziell eröffnet.

So sieht meine fiese Weihnachts-Zombie-Geschichte »Der untote Geist der Weihnacht« in Ausgabe 84 des Magazins phantastisch! aus, die im Oktober erschienen ist – die Fotos lassen sich durch Klick vergrößern.

Meine Story »Der untote Geist der Weihnacht« in der p! #84

Meine Story »Der untote Geist der Weihnacht« in der p! #84

Dirk Bergers Cover der p! #84

Dirk Bergers Cover der p! #84

Zoom auf meine Zombie-Story

Zoom auf meine Zombie-Story

Das Cover des Heftes stammt von Dirk Berger, der schon einige starke p!-Titelbilder geschaffen hat.

Und vergesst nicht, hier gibt es die Story als Podcast-Lesung von Aiki Mira!

Interview im Sherlock Holmes Magazin #49

Freitag, Oktober 29th, 2021
Sherlock Holmes Magazin #49

Sherlock Holmes Magazin #49

Meine Verbindung mit dem Sherlock Holmes Magazin, das von Jens Arne Klingsöhr herausgegeben wird, reicht schon einige Jahre zurück – in den herrlich holmesianischen Heften erschienen z. B. diverse Reprints, aber auch Erstveröffentlichungen meiner sherlockianischen Pastiches.

Für die aktuelle Ausgabe 49 (ja, als nächstes gibt es die große Nr. 50!) des SHM hat mich Jens Arne zu »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« und mehr interviewt – und man merkt, dass er sich bestens auskennt und intensiv liest. Plus: Ich habe mich zu einer Antwort auf die Frage hinreißen lassen, was ich denn vielleicht als nächstes im Kosmos des Meisterdetektivs geplant haben könnte irgendwann …

Zudem sind im Editorial und begleitend zum Gespräch erstmals fünf der Holmes-Micro-Storys abgedruckt, die in den letzten Monaten für die Promo des neuen Buchs entstanden. Im Anschluss an das Interview findet sich überdies die Vignette »Der Fall der verschollenen Bücher«, die sich aus jenen Blog-Einträgen zusammensetzt, mit denen ich im Sommer die Verzögerungen des Erscheinens begleitet habe (hier, da und dort), als Erstabdruck am Stück.

Schöne Sache! Das freut den Holmesianer sehr.

Das Sherlock Holmes Magazin kann per E-Mail oder postalisch bestellt werden, alle Infos hier.

Das Editorial zum Sherlock Holmes Magazin #49 – mit Micro von mir

Das Editorial zum Sherlock Holmes Magazin #49 – mit Micro von mir

Das Interview im SHM 49

Das mit weiteren Micros gespickte Interview im SHM 49 …

Das Interview und eine Vignette im SHM 49

… und danach noch die Vignette über den Fall der verschollenen Bücher

Erschienen: phantastisch! #84 mit meiner Story »Der untote Geist der Weihnacht«

Montag, Oktober 18th, 2021
phantastisch! #84, Atlantis 2021

phantastisch! #84, Atlantis 2021

Reden wir nicht drum herum: Ich hab ein Faible für fantastische Weihnachtsgeschichten und schreibe sie auch selbst sehr gern – ob Science-Fiction wie in den entsprechenden X-Mas-Storys für c’t – magazin für computertechnik (Tannenbaum-Terminator, Der Scrooge-Test, etc.) oder ein anderes Genre.

Da die frisch erschienene Ausgabe 84 des Magazins »phantastisch!« die letzte Nummer vor Weihnachten ist, gibt es in diesem Heft meine endzeitliche SF-Horror-Weihnachtsstory »Der untote Geist der Weihnacht« zu lesen – und hey, in den Supermärkten stehen ja auch schon seit September die Lebkuchen und Dominosteine.

»Der untote Geist der Weihnacht« geht der Frage nach, ob man als Kind auch inmitten der Zombie-Apokalypse, wenn man mit Psychopathen auf einer Mietshaus-Insel gestrandet ist, Santa erreichen und ferner den Geist und die Magie von Weihnachten finden kann. Doch wie wir alle wissen, sollte man vorsichtig mit dem sein, was man sich so wünscht …

Ich bezeichne die Geschichte seit jeher gern als eine Mischung aus Disney und The Walking Dead, und wenn Netflix sie für die nächste Staffel von Love Death + Robots adaptieren will, können sich die Verantwortlichen gern bei mir melden! ;)

Die erste Fassung entstand 2013, und am Anfang gab es sogar mal Gespräche mit Verlagen, ob daraus ein illustriertes Bilderbuch-für-Erwachsene oder ein Comic werden könnte. Christian »Tales of Dead Earth« Krank hat sogar eine Cover-Skizze angefertigt. Redakteure wechselten, die Idee verlief im Sand, wie das manchmal eben so ist. Daraufhin war es dann gewissermaßen eine Weihnachtstradition, dass ich »Der untote Geist der Weihnacht« (lange hieß die Story »Fröhliche Weihnachten, du kleiner Scheißer!«, har) einmal im Jahr leicht überarbeitet habe. So ging das nun ein paar Jahre, es ergab sich allerdings nie die passende Gelegenheit für eine Veröffentlichung – das änderte sich nun, weil der Maximal-Umfang für Storys in der phantastisch! erweitert wurde. Et voila.

Darüber hinaus enthält die p! 84 noch einen Werkstattbericht von mir zu »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur«.

Weitere Beiträge im Heft stammen von Madelene Puljic, Alan Tepper und vielen mehr, u. a. geht es um Flash Gordon, Peter Straub und die Gespenster-Geschichten. Olaf Brill & Michael Vogt präsentieren eine neue Episode ihres Robo-Comics Ein seltsamer Tag, und Horst Illmer hat ganzen Santa-Sack Buchtipps dabei.

Check it out. Ho ho ho – was, zu früh?

Der neue Atlantis-Katalog (mit Tigerin)

Sonntag, Oktober 10th, 2021
Die Atlantis-Herbstvorschau 2021

Die Atlantis-Herbstvorschau 2021

Der Herbstkatalog des Atlantis-Verlags ist da.

Natürlich mit meiner aktuellen Storysammlung »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur«.

Als Miniatur auf dem Cover und mit einer Vorschau-Seite inklusive meiner Atlantis-Holmes-Backlist (»Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes«, »Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen«) im Innenteil des Katalogs.

Direkt dahinter: Die Preview auf die aktuelle Ausgabe#84 des von Rhodan-Rentner Klaus Bollhöfener herausgegeben Magazins phantastisch!, die im Oktober erscheinen und unter anderem meine endzeitliche Kurzgeschichte »Der untote Geist der Weihnacht« enthalten wird. Mehr in Kürze dazu.

Hier könnt ihr euch die Vorschau als PDF herunterladen.

Und hier geht es zu allen früheren Katalogen.

»Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« im aktuellen Atlantis-Katalog

»Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« im aktuellen Atlantis-Katalog

 

Sherlock Holmes und der Fall der exklusiven Sammelkarte

Donnerstag, September 9th, 2021
Deadline – Das Filmmagazin #89

Deadline – Das Filmmagazin #89

Dieser Tage ist das neue Heft von Deadline – Das Filmmagazin erschienen, in dem jetzt auch schon wieder seit über zehn Jahren Comic-Besprechungen von mir abgedruckt werden.

Die Deadline #89 dreht sich um Dune, Stillwater, Wander, Seance, Saw: Spiral, Fast & Furious und vieles, vieles mehr aus den Schwerpunkt-Bereichen Kino und Heimkino, obwohl das noch lange nicht alles ist, was das Magazin abdeckt, behandelt und streift. Nach der Lektüre ist die Wish- und Watchlist jedes Mal gewachsen.

Außerdem startet mit dieser Ausgabe eine neue Sammelkarten/Postkarten-Reihe: Denn Abonnenten erhalten zusammen mit ihrem eingeschweißten Abo-Heft immer ein paar eingelegte Karten, die von Motiven zu aktuellen Filmen, Büchern oder was auch immer geziert werden und die man prima als Lesezeichen oder eben als klassische Postkarten verwenden kann.

Und zum Auftakt der neuen Reihe gibt es eine Sammelkarte/Postkarte zu meiner Storysammlung »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur«. Sonst ist Mr. Holmes ja eher der Telegramm-Typ, aber ich denke, in diesem Fall macht er eine Ausnahme und freut sich, dass das fantastische Titelbild von Mr. Kümmel auch noch auf diese Art verewigt wurde.

Wird bestimmt mal ein Collector’s Item, Watson …

Die Sammelkarte mit der Tigerin

Die Sammelkarte mit der Tigerin

schnurrig und sherlockianisch: Cover und Sammelkarte der Deadline #89

schnurrig und sherlockianisch: Cover und Sammelkarte der Deadline #89

Die Sammelkarten der Deadline #89

Die Sammelkarten der Deadline #89

Die zu beschreibende Rückseite der Sammelkarte/Postkarte

Die zu beschreibende Rückseite der Sammelkarte/Postkarte

Extra-Micros für die Tigerin

Freitag, August 20th, 2021
Das Deckblatt zur Sektion mit den Micros in meiner neuen Sammlung

Das Deckblatt zu den Micros im Buch

In »Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur« sind zum ersten Mal mehrere meiner Micro-Storys in konzentrierter Form gesammelt bzw. abgedruckt, und das sogar in einem eigenen Kapitel der Sammlung: Alle um Holmes und Watson kreisenden Micros, die ich zwischen März 2020 und Juni 2021 verfasst und via Twitter online veröffentlicht habe. Hinter dem entsprechenden Deckblatt im Buch warten genau zwei Dutzend der humorvollen, gerne satirischen Micro-Storys mit den dynamische Duo aus der Baker Street 221B.

Nach dem Release der Hardcover-Ausgabe meiner Sammlung habe ich aus Lust und Laune und vielleicht auch wegen eines gewissen Promo-Gedankens in rascher Folge ein paar neue Holmes-Micros geschrieben und direkt getwittert, und die will ich natürlich niemandem vorenthalten, falls durch die Vignetten in der Kollektion auf den Geschmack gekommen.

Hier also die neuen Micros als Web-Bonus:

Story:
„Holmes“, sagte ich reserviert.
„Watson“, sagte mein Freund kühl.
Es war unsere erste Begegnung seit meinem Auszug.
„Wie bekommt Ihnen die Ehe, alter Knabe?“
„Ein Leben ohne Mordfälle hat seine Vorteile.“
„Sie langweilen sich also. Freut mich zu hören. Bis bald, Watson.“
27.07.2021

Story:
„Wie lange habe ich diesmal gebraucht?“, fragte Sherlock Holmes.
Ich sah auf meine Uhr. „14 Minuten.“
„Werden Sie es nicht irgendwann müde, mein Spritzbesteck zu verstecken?“ Der Detektiv schüttelte den Kopf. „In Mrs. Hudsons Unterwäsche-Schublade. Also wirklich, Watson!“
28.07.2021

Story:
Holmes hob einen Stein auf und hielt ihn ins Licht.
Inspector Lestrade und ich waren voller Erwartung.
„Und?“, fragte ich. „Eine Spur?“
„Genau so einer hat meiner Sammlung noch gefehlt“, sagte Holmes und wandte sich ab.
„Aber der Mörder…?“, machte Lestrade verzweifelt.
30.07.2021

Story:
„Der Napoleon des Groschenromans.“
„Nein.“
„Erster Stichwortgeber.“
„Nein.“
„Orakel des Offensichtlichen.“
„Auch nicht.“
„Der Wetzstein.“
„Nein.“
„Verführer aller Verzagten.“
„Niemals.“
„Kommen Sie schon, Watson!“
„Ich lasse mir keinen Spitznamen von Ihnen geben, Holmes.“
31.07.2021

Story:
„Haben Sie mein Skalpell genommen, Holmes?“
„Ja. Ich brauchte es für eine dringliche Operation, von der das Schicksal eines ganzen Volkes abhing“, erklärte der Detektiv.
„Wieso haben Sie mich nicht gerufen?“
„Seit wann reparieren Sie denn Bienenstöcke, alter Knabe?“
01.08.2021

Story:
„Ich bin froh, dass diese leidige Episode vorbei ist und Sie wieder in der Baker Street eingezogen sind, Watson.“
„Warten Sie, Holmes. Sie reden von meiner Ehe und dem Tod meiner Frau?“
„Ah! Sie bemerken das Offensichtliche. Schön, dass noch immer alles beim Alten ist …“
02.08.2021

Story:
Holmes und ich sahen durch seine Lupe.
„Die arme Fee“, sagte ich. „Was denken Sie? Ein Eifersuchtsdrama?“
„Bei Ihnen ist immer alles ein Eifersuchtsdrama“, brummte Holmes. „Dabei sieht doch jeder an der Flügelfarbe, dass die Fee betrunken war und von der Blume stürzte.“
03.08.2021

Story:
Wir sprangen in das Automobil.
„Los, Watson!“, rief Holmes und hielt vorsorglich seinen Hut fest. „Hinterher!“
Doch die erhoffte Beschleunigung blieb aus.
Holmes drehte den Kopf eulenhaft in meine Richtung.
Ich räusperte mich. „Ich weiß nicht, wie man fährt, Holmes. Sie?“
04.08.2021

Story:
Holmes, Houdini und ich stehen auf der Brücke.
Der Detektiv und der Entfesselungskünstler tragen Zwangsjacken, schwere Ketten und Vorhängeschlösser. Ich halte meine Taschenuhr bereit.
„Und Sie sind sicher, Gentlemen, dass Sie diesen Streit nicht anders beilegen können?“
10.08.2021

 

Neu im Handel:
Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur
@MisterEndres

MICRO-STORY der Woche von Twitter:

Der Alte und das Mädchen sahen nach den Bienen.

„Haben Sie je die Identität von Jack the Ripper je gelüftet, Mr. Holmes?“

Lange war nur Summen zu hören.

„Ein Werwolf“, sagte Holmes dann. „Der sich als Schlächter in Menschengestalt ausgab. Clever. Aber nicht clever genug.“

Immer alle Storys auf Twitter @MisterEndres

Backlist:
Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1
cw1_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1