Archive for the ‘Hermkes’ Category

Erschienen: Basement Tales Vol. 8

Freitag, Juli 10th, 2020
Basement Tales Vol. 8, The Dandy Is Dead

Basement Tales Vol. 8, The Dandy Is Dead

Es gibt was Neues vom Dandy!

Beim Verlag The Dandy Is Dead ist gerade die achte Heftnummer der coolen, mit viel Liebe und Sinn für Details gemachten Pulp-Heftroman-Anthologie-Reihe »Basement Tales« erschienen, wie immer nur echt im Beweismittelbeutel und mit eingelegten Filmplakat-Postern für die einzelnen Storys.

Diesmal läuft das Heft unter dem Motto: »Kopflos«.

Ich bin auch einmal mehr mit einer Kurzgeschichte in den Kellergeschichten des Dandys vertreten, und zwar mit »Angry Bird«, einer Story irgendwo zwischen den Looney Tunes, Chuck Palahniuk und Carlton Mellick III.

Die Kurzgeschichte ist einer meiner wenigen Ausflüge in die Gefilde der Bizarro Fiction (vor einigen Jahren war ich mal Redakteur von ein paar entsprechenden Büchern), hat mir schon damals bei der ersten Ideenformulierung und Niederschrift großen Spaß gemacht, und ist jetzt dieses Jahr – vor allem mit dem neuen Ende und Schlussakkord – eine komplett andere, bessere und fiesere Version der ursprünglichen Geschichte geworden, die unterwegs lange den Arbeitstitel Der feine Unterschied hatteUnd nein, danke, der neurotische Protagonist ist nicht autobiografisch … ;)

Die anderen Storys in dieser Ausgabe der »Basement Tales« stammen von Ina Elbracht, David Gray und Fabienne Siegmund. Oh, und das Poster zu meiner Geschichte ist absolut zum Zungeschnalzen!

Ihr bekommt die »Basement Tales« direkt über den Verlag oder in gut sortierten Spezialgeschäften und z. B. bei Genre-Insidern wie Hermkes Romanboutique.

Basement Tales Vol. 8, The Dandy Is Dead

Basement Tales Vol. 8, The Dandy Is Dead

Hochspannung in Hermkes Romanboutique

Montag, Mai 11th, 2020
Benjamin Whitmer: Flucht, Polar 2020

Benjamin Whitmer: Flucht, Polar Veerlag 2020

Meine Buchbesprechungen zu aktuellen Romankrimis finden sich ja meistens in Blättern wie dem Nürnberger Stadtmagazin »Doppelpunkt« oder dem »Tip Berlin«, die wegen Corona momentan allerdings leider pausieren.

Deshalb bin ich natürlich trotzdem noch immer ein begeisterter Leser von Krimis aller Art, erscheinen trotzdem noch jede Menge Krimis und andere – im Sinne des Genres – nichtfantastische Bücher, die mich von den Verlagen erreichen und die es wert sind, dass man nach der Lektüre ein paar Worte über sie verliert, sich mit ihnen beschäftigt oder sie den Menschen gar explizit empfiehlt.

In Zeiten von Corona wurde der Blog von Hermkes Romanboutique, dem Szene-Buchladen in Würzburg, über die letzten Wochen zu einer Plattform für meine Krimi-Rezensionen. Während des ersten Lockdowns, als Gerd und Bernie das Ladengeschäft via Versand-only aufrechterhalten mussten und den Blog ihres Ladens parallel mit neuen Kategorien und spannendem Content befüllten, lag dem der Gedanke zugrunde, mit den Texten zu nichtfantastischen Titeln noch mal explizit darauf hinzuweisen, dass auch eine Spezialbuchhandlung wie Hermkes Romanboutique natürlich jedes Buch bestellen und verschicken kann, in den meisten Fällen von einem Tag auf den anderen. Und dass jeder Buchkauf zählt, mehr denn je.

In dieser Kategorie (von Gerd charmant Hochspannung von Mister Endres getauft, wie ich heute gesehen habe) im Blog der Romanboutique findet ihr derzeit also Krimi-Buchtipps von mir, und besonders möchte ich euch aus dem bisherigen Schwung an Titeln und Texten Benjamin Whitmers »Flucht« und Laura Stevens »Speak up« ans Herz legen.

@MisterEndres

MICRO-STORY der Woche auf Twitter:

Sowie der Wolf bemerkt, dass seine Beute unter dem roten Kapuzenumhang viel größer und massiger ist als gedacht, bremst er abrupt ab.

„Was soll denn der Scheiß?“, kläfft er.

Haarige Finger schlagen die Kapuze zurück.

„Ich steh auf Cosplay“, erklärt Bigfoot verlegen.

Täglich eine neue Story auf Twitter @MisterEndres

Elementar:

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen

Backlist:
killerscreek_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1