Archive for the ‘Autor’ Category

vertont und online: Tannenbaum-Terminator

Dienstag, Dezember 24th, 2019
c't-SciFiCast: Zu Weihnachten täglich eine Hör-Story

c’t-SciFiCast: Zu Weihnachten täglich eine Hör-Story. Illustr: Albert Hulm

Seit diesem Sommer werden ausgewählte Science-Fiction-Kurzgeschichten aus »c’t – magazin für computertechnik« von der Redaktion als Podcast-Lesung vertont und online gestellt.

Über Weihnachten gibt es jetzt sogar ein c’t-SciFiCast-Special mit gleich drei eingelesenen Storys unter dem digitalen Baum, die zwischen Heiligabend und dem zweiten Weihnachtsfeiertag nach und nach online gehen und kostenlos gehört werden können.

Wer nach dem ganzen Schlemmen also nicht mal mehr selbst die Seiten umblättern bzw. weiterscrollen kann oder dringend mal was anderes als Christmasrock und Familienzoff auf die Ohren/Stöpsel braucht …

Den Anfang macht meine Story Tannenbaum-Terminator, die Anfang Dezember in Heft 26/2019 zu lesen war und von Ulrich Hilgefort gesprochen wird.

Hier geht’s zur Podcast-Lesung der Geschichte mit Weihnachtsbäumen und, noch wichtiger, weihnachtlichen axtschwingenden Kampfrobotern.

In diesem Sinne: gelungene oder grinchige Feiertage, ganz wie’s euch beliebt!

Erschienen: Basement Tales #6

Freitag, Dezember 20th, 2019

Die Pulp-Heft-Reihe »Basement Tales« aus dem Verlag The Dandy is Dead geht in die sechste Runde.

Nach der Science-Fiction-Story »Der letzte Funke« in Heft 2 und der Horror-Geschichte »Wir alle müssen verstummen« in Heft 4 ist in Ausgabe 6 nun meine Geschichte »Für Wald und Königreich« abgedruckt und mit einem Poster geadelt.

Diesmal gibt’s fiese Zauberwald-Fantasy, und ich wage zu behaupten: So eine Einhorn-Story habt ihr vermutlich noch nie gelesen. Genau darum ging es mir beim Schreiben nämlich.

Rückwirkend betrachtet wundere ich mich heute auch nicht mehr, dass sie damals für eine Klassische-liebe-nette-edle-Einhorn-Geschichten-Anthologie verschmäht wurde.

Die anderen Storys im wie immer schick gestalteten und mit Postern bestückten BT-Heft über das Verschwinden von Misses Miller stammen von Tom Daut, Bernhard Stäber, Michael Hess, Lee Hollis und Christian von Aster.

Für 2020 dürft ihr euch auf mindestes drei weitere »Basement Tales«-Wundertüten für Genre-Liebhaber und Pulp-Genießer freuen.

Basement Tales #6, The Dandy  is Dead 2019

Basement Tales #6, The Dandy is Dead 2019

 

 

Erschienen: Tannenbaum-Terminator in c’t 26/2019

Samstag, Dezember 7th, 2019

Wie die alljährliche Jagd auf den perfekten Weihnachtsbaum und die ultimative Weihnachtsbaum-Erfahrung noch aussehen könnte und was ferngesteuerte, axtschwingende Kampfroboter damit zu tun haben?

Das erzähle ich in meiner Science-Fiction-Kurzgeschichte »Tannenbaum-Terminator«, die heute in Ausgabe 26/2019 von c’t – magazin für computertechnik erschienen ist.

Tannenbaum-Terminator, c't #26/2019, heise medien

Tannenbaum-Terminator, c’t #26/2019, heise medien

Die starke Aufmacher-Illustration stammt einmal mehr von Albert Hulm.

c't #26/2019, heise medien

c’t #26/2019, heise medien

So beginnt die Story:

Der Sensor einer Überwachungsdrohne, die in der kalten Nachtluft ihre Kreise zieht, löst einen Alarm aus. Daraufhin setzt sich einer der Kampfroboter unter der schneebedeckten Überdachung mit kaum hörbarem Surren in Bewegung. Das mannshohe Hightech-Gerippe wird von einem Kopf voller Prozessoren, Kabel, Lüfter, Festplatten und Kameras gekrönt. Es sieht aus, als würde der nackte Tod durch den nur vom Schnee und vom Mondlicht erhellten Wald schreiten. Die Killermaschine folgt dem Signal der Drohne, vorbei an Nadelbäumen unterschiedlichster Größe und Form. Ein Stück vom Ziel entfernt bleibt der Roboter stehen. Lediglich sein Blick schweift weiter durch die Dunkelheit.
Unter einer Tanne hoppelt ein Häschen durch den Schnee.
Der Skelettkrieger scheint es eine Weile nachdenklich zu betrachten. Dann wendet er sich ab und geht wieder zurück.
Das Häschen hat ihn nicht einmal bemerkt.

***

Wer die volle Weihnachtsbaum-Erfahrung will, ohne dafür das Haus zu verlassen, kommt zu mir.
Klingt paradox, ich weiß.
Ich ermögliche es meinen Kunden, von zu Hause aus bequem und doch vollkommen authentisch und archaisch auf die Jagd nach dem perfekten Weihnachtsbaum zu gehen – minus den Schnee, die Kälte, den Wind, das Harz und die Nadeln.

Weiter geht’s in c’t #26/2019, seit 7. Dezember gedruckt und digital erhältlich.

Erschienen: Bad Toys 2

Donnerstag, Oktober 10th, 2019
»Bad Toys 2«, Anthologie, Redrum Verlag 2019

»Bad Toys 2«, Anthologie, Redrum Verlag 2019

Im Redrum Verlag von Michael Merhi ist dieser Tage die Horror-Anthologie »Bad Toys 2« als Paperback und E-Book erschienen.

Der Klappentext des Verlags:

Sex, Drugs & Rock’n’Roll – diesem Motto widmen sich die Redrum-Autoren, die ihre spannenden und nervenaufreibenden Kurzgeschichten in dieser Anthologie präsentieren. Vom selbstgebrannten Moonshine über göttliche Ambrosia bis hin zur neuen Designerdroge bleibt kein harter Stoff unversucht. Leser außergewöhnlicher und harter Literatur kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Das mit dem Moonshine bezieht sich dabei direkt auf meine düstere Hillbilly-Krimi-Story »Amber« im Buch, in der ein Sheriff in Georgia mächtig Ärger mit ein paar Schwarzbrennern bekommt, die vor nichts zurückschrecken.

Die ursprüngliche Fassung entstand 2013, für die Erstveröffentlichung in der Redrum-Anthologie habe ich dieses Jahr dann noch mal einiges umformuliert und umgebaut.

Wenn ihr auf der Preview-Seite zum Buch vorbei surft, könnt ihr meine Südstaaten-Geschichte sogar komplett als kostenlose digitale Leseprobe zur Anthologie lesen.

Erschienen: phantastisch! #75

Donnerstag, Juli 18th, 2019
phantastisch! #75, Atlantis 2019

phantastisch! #75, Atlantis 2019

Die Jubiläumsausgabe phantastisch! #75 ist erschienen.

Hinter dem mal wieder ganz tollen Wrap-Around-Cover von Michael »Ein seltsamer Tag« Vogt verbirgt sich eine besonders schöne, runde und vielseitige Ausgabe, wenn ich das mal so sagen darf. Well done, Klaus B.!

Von mir stammt neben zwei Interviews diesmal obendrein die Kurzgeschichte:

»Im Dienst der Legenden« geht in Richtung Hommage-, Pastiche- und Crossover-Literatur, ein bisschen wie die Storys in »Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes«, aber zugleich doch völlig anders, sowohl stilistisch als auch inhaltlich und von der Bandbreite her, wie ich meine.

Ich würde mir gern einreden, dass die Story gut zu so einer Jubelnummer eines fantastischen Genre-Magazins passt, aber das sollen letztlich besser andere entscheiden.

Es ist jedenfalls eine dieser Geschichten, von denen man am Morgen garantiert noch nicht weiß, dass man ihre Erstfassung irgendwann spät am Abend bis in die Nacht am Macbook runterschreiben würde, in so einer ganz speziellen Atmosphäre und mit dieser ganz bestimmten Zielstrebigkeit und Besessenheit (der noch etwas später in der Nacht ein paar nicht weniger obsessive Einfälle und Ergänzungen – für die nächste Fassung am folgenden Tag – auf dem Block folgen, der mit dem Bleistift immer auf dem Nachttisch bereit liegt).

Eine neue Kurzgeschichte in phantastisch! #75: Im Dienst der Legenden

Eine neue Kurzgeschichte in phantastisch! #75: Im Dienst der Legenden

Die Story inspirierte in recht kurzer Zeit sogar noch zwei weitere Geschichten, die formal in eine ähnliche Richtung gehen, jedoch völlig andere Themen und Sujets bedienen – die Science-Fiction-Variante ist bereits auf einem ganz guten Weg, in der Zukunft veröffentlicht zu werden, die kulinarische Weird Fiction-Variation habe ich noch nirgends angeboten. We will see.

Jetzt sind erst mal die Legenden draußen …

Cover-Preview: Basement Tales #4

Freitag, Mai 3rd, 2019
Bald: Basement Tales #4: Der Schwarze Hai, The Dandy Is Dead

Bald: Basement Tales #4: Der Schwarze Hai, The Dandy Is Dead

Erschienen: Neue Rundschau 2019/1

Dienstag, April 16th, 2019

Seit 1890 erscheint die Literaturzeitschrift »Neue Rundschau« des S. Fischer Verlags.

Die druckfrische Ausgabe 2019/1 im 130. Jahrgang, herausgegeben von Hans Jürgen Balmes, Jörg Bong, Alexander Roesler, Oliver Vogel und Hannes Riffel, hat den Titel »Jenseits von Raum und Zeit« und beschäftigt sich auf über 300 Seiten im Paperback mit der phantastischen Literatur im 21. Jahrhundert.

Für die Fiction-Beiträge sorgen Andreas Eschbach, Seth Dickinson (lest »Die Verräterin«!), Mary Robinette Kowal und H. P. Lovecraft, die sekundärliterarischen Artikel und Essays stammen u. a. von Eschbach, Ursula K. Le Guin, Dietmar Dath, Bernhard Hennen, Helmut W. Pesch, Erik Simon, Karen Nölle und Karlheinz Steinmüller.

Ich steuerte den – stark subjektiven – Streifzug durch den fantastischen Comic bei: Watchmen, Bone, Sandman, Hellboy, Dragonball, Moebius, etc.

Schaut mal rein. Ein interessanter, vielseitiger Band!

Neue Rundschau 2019/1, S. Fischer

Neue Rundschau 2019/1, S. Fischer

 

 

Mars-Story

Freitag, März 29th, 2019

Damit ich diese Woche auch noch etwas anderes mache, als Comic-Redaktionstexte über Batman-Schurken und Marvel-Verfilmungen zu schreiben, habe ich  die Lektoratsanmerkungen zu meiner Kurzgeschichte für »Exodus« #40 durchgesehen.

Bei passender Gelegenheit dann mehr zur Ausgabe und zu meiner SF-Story #BackFromMars.

Jetzt im April steht ja eh erst mal die #39 an.

c’t: Nicht während meiner Schicht!

Montag, März 18th, 2019

In Ausgabe 7/2019 von »c’t – magazin für computertechnik« ist meine Science-Fiction-Krimi-Kurzgeschichte »Nicht während meiner Schicht!« erschienen.

c't 7/2019, Heise Medien

c’t 7/2019, Heise Medien

Die Story schildert aus der Ich-Perspektive den Arbeitstag einer verheirateten, diensterfahrenen KI-gesteuerten Polizeidrohne in einer nahen Zukunft, die ein Problem mit Drogen, KI-Diskriminierung und Hightech-Waffen hat.

»Nicht während meiner Schicht!« stellt nach »Lufthoheit« meine zweite Drohnen-Kurzgeschichte in c’t dar – die nächsten Kandidaten kommen dann erst mal ohne Flugobjekte aus, ob unbemannt oder beseelt.

Die coole Aufmacher-Illustration zur Story stammt von Albert Hulm aus Berlin und ist ein echter Eyecatcher.

war »Narben machen sexy«, und

»Nicht während meiner Schicht!« in  c’t #7/2019

Viel los, nur nicht im Blog

Donnerstag, Februar 21st, 2019

Warren Ellis bloggt wieder.

Ich habe dieses Jahr, dummerweise, noch gar nicht gebloggt – ja, ich weiß, ich habe nicht mal die Wednesday Comic-Rubrik fortgeführt, Schande über mich.

Aber ich habe gearbeitet. Viel gearbeitet schon wieder.

Und endlich auch mal wieder Fiction geschrieben. Und zwei der neuen Geschichten (ja, Plural) direkt verkauft. Plus: Eine Story, die seit einem Jahr auf Abdruck wartet, findet wohl im März endlich ihren Weg in die Öffentlichkeit (behaltet die c’t im Auge).

Es warten also durchaus ein paar Blog-Einträge in der nahen Zukunft.

Oh, und ich habe ein neues Autorenfoto.

Noch ein Endlich, schätze ich.

Elementar:

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen

Backlist:
killerscreek_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1