Archive for the ‘Kurd Laßwitz Preis’ Category

Kurd Laßwitz Preis 2021: Das Ergebnis

Donnerstag, Juni 17th, 2021

Die Gewinner des Kurd Laßwitz Preis 2021 stehen fest.

Andreas Eschbach wurde für seinen Science-Fantasy-Schmöker »Eines Menschen Flügel« in der Kategorie bester deutschsprachiger Roman ausgezeichnet, Angela & Karlheinz Steinmüller für »Marslandschaften« in der Kategorie beste deutschsprachige Erzählung.

In diesem Ressort ist meine Story »Der Klang sich lichtenden Nebels« aus der von René Moreau und Hans Jürgen Kugler bei Hirnkost herausgegebenen Climate-Fiction-Anthologie »Der grüne Planet« auf dem dritten Platz gelandet.

Danke an alle, die Punkte in den postapokalyptischen Nebel geworfen haben!

Die Story kann bei Tor-Online nach wie vor kostenlos online gewesen werden.

Kurd Laßwitz Preis 2021: Das Ergebnis

Kurd Laßwitz Preis 2021: Das Ergebnis (ein Klick vergrößert)

Nominiert für den Kurd Laßwitz Preis 2021

Dienstag, März 30th, 2021
Der grüne Planet, Hirnkost 2020

Der grüne Planet, Hirnkost 2020

Die Shortlist für den Kurd Laßwitz Preis ist online, deshalb kann ich nun auch an dieser Stelle darauf hinweisen:

Meine postapokalyptische Science-Fiction-Kurzgeschichte »Der Klang sich lichtenden Nebels« wurde in der Kategorie Beste deutschsprachige SF-Erzählung mit Erstausgabe von 2020 nominiert.

Die Story erschien letztes Jahr ursprünglich in der von René Moreau und Hans Jürgen Kugler herausgegebenen Anthologie »Der grüne Planet. Zukunft im Klimawandel« im Hirnkost Verlag und wurde darüber hinaus zwecks Promo und Leseprobe in Fischers Fantastik-Portal Tor-Online im Netz veröffentlicht, wo man sie noch immer kostenlos lesen kann.

Vielen Dank an alle Kollegen aus der hiesigen SF-Szene, die der Meinung sind, dass die Story diese Würdigung verdient hat!

Es ist meine dritte Nominierung für den KLP, bei dem ich seit Langem selbst abstimme (dieses Jahr natürlich nicht in der Story-Kategorie, in der ich mich aus Gründen der Befangenheit ohnehin meist sehr zurückhalte): Die erste gab’s 2015 als Teil des Redaktions-Teams von diezukunft.de (am Ende haben wir das Ding sogar nach Hause geholt), die zweite 2016 für meine Story »Out of Memory« (die auf dem zweiten Platz landete).

Nominiert für den Kurd Laßwitz Preis 2021: Meine Story »Der Klang sich lichtenden Nebels«.

Nominiert für den Kurd Laßwitz Preis 2021: Meine Story »Der Klang sich lichtenden Nebels«.

Meine Story »Out of Memory« kostenlos lesen

Freitag, April 3rd, 2020

Auf phantastiknews.de gehen derzeit ein paar Genre-Kurzgeschichten deutschsprachiger Autoren online, die euch Lockdown, Shutdown oder gar Quarantäne »versüßen« und mit ein bisschen Eskapismus erleichtern sollen – und die Krisen-Helden im Krankenhaus, im Supermarkt oder bei der Post können ja vielleicht eine dringend nötige Pause oder den Feierabend mit einer Story füllen und kurz mal Stress und Sorgen vergessen.

Seit heute kann auf PN.de meine Science-Fiction-Hardboiled-Kurzgeschichte »Out of Memory«, die 2015 im Magazin Exodus #33 erschienen ist und 2016 für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert war, kostenlos gelesen werden.

Hier geht’s zur Story.

Ich habe »Out of Memory« für diese digitale Wiederveröffentlichung an zwei, drei Stellen minimal überarbeitet und einen Satz gestrichen – ansonsten muss ich sagen, mag ich die Geschichte nach all den Jahren noch immer (was keine Selbstverständlichkeit ist bei uns schrägen Autorenköpfen) und habe die Idee, in diesem Stil mal einen ganzen SF-Romankrimi zu schreiben, immer noch nicht verworfen …

Und ihr denkt dran, dass ich weiterhin jeden Tag auf Twitter eine Kürzestgeschichte poste, ja?

KLP 2016

Donnerstag, Juni 9th, 2016

Die Gewinner des Kurd-Laßwitz-Preises wurden heute bekanntgegeben.

Out of Memory aus Exodus #33 schaffte es  in der Kategorie Beste deutschsprachige SF-Erzählung mit Erstausgabe von 2015 auf den zweiten Platz.

Thanks for all the fish.

Out of Memory: Nominiert für den Kurd Laßwitz Preis

Montag, März 28th, 2016
Exodus #33

Exodus #33

Meine Science-Fiction-Kurzgeschichte Out of Memory, die im September 2015 in Exodus #33 erschienen ist, wurde für den Kurd-Laßwitz-Preis 2016 nominiert.

Vermutlich wegen des Porno-Sternchens.

Möglicherweise wegen des Cloud-Pessimismus.

Eventuell wegen des Hardboiled-Sounds.

Mit Sicherheit wegen der blutrünstigen Pinguine.

So oder so, vielen Dank an alle, die Out of Memory nominiert haben!

Von der Exodus-Website: Sofern Sie zu den aktiven Abstimmungsberechtigten des Preises gehören, können Sie diese Textdatei zur Lektüre kostenlos bei der Redaktion anfordern. Wenden Sie sich in diesem Falle bitte an: rene.moreau@exodusmagazin.de

Hier finden sich die Nominierten aller Kategorien, zu denen in der Grafik-Abteilung auch Kollege Timo Kümmel mit dem Cover zur 33. Exodus-Ausgabe gehört.

Neu im Handel:
Sherlock Holmes und die Tigerin von Eschnapur
@MisterEndres

MICRO-STORY der Woche von Twitter:

Einhorn und Zauberer standen auf dem Hügel inmitten der Nacht.

Unten schlief das Dorf.

„Denkst du, die Menschen werden je bereit für mich sein?“, fragte das Einhorn.

Der Zauberer räusperte sich, dann seufzte er.

„Die Frage ist eher, ob du bereit für die Menschen bist.“

Immer alle Storys auf Twitter @MisterEndres

Backlist:
Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1
cw1_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1