Sherlock Holmes Magazin #23, Nautilus #134 & mehr

Mai 29th, 2015
Sherlock Holmes Magazin #23

Sherlock Holmes Magazin #23, Mai 2015

Frisch aus dem Briefkasten gezogen: In der 23. Ausgabe des Sherlock Holmes Magazins gibt es nicht nur die neue Holmes-Story von – angeblich – Sir Arthur Conan Doyle zum ersten Mal in deutscher Sprache (samt hilfreicher Fußnoten sowie Analyse und Einordnung), sondern auch meinen XXL-Werkstattbericht und eine exklusive Leseprobe zu Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen.

Ein besseres Umfeld und eine bessere “Nachbarschaft” kann man sich als Holmes-Autor nicht wünschen …

Im der 134 . Ausgabe der Nautilus – Abenteuer & Phantastik hat Daniel Bauerfeld außerdem meinen Roman rezensiert und den Buchtipp mit ein paar O-Tönen von mir aufgepeppt, in denen ich mich über Fantasy-Alternativwelt/Holmes-Pastiches und Conan Doyles Ikonen auslasse.

Horst Illmer hat die tanzenden Drachen außerdem auf comicdealer.de vorgestellt (im Kult-Laden im Frauenland in Würzburg liegen noch ein paar Hardcover, by that way), und inzwischen wird auch schon hier und da über den Roman gebloggt.

Ansonsten ist die Eintrags-Frequenz hier im Blog leider noch immer nicht wieder so, wie ich mir das eigentlich gewünscht habe nach dem Crash, aber im System hängen derzeit wirklich viele Texte für diezukunft.de, Panini, Geek! und Co., und die müssen eben alle geschrieben werden.

Peter Parker: Spider-Man

Mai 21st, 2015
Peter Parker: Spider-Man Hardcover 1

Peter Parker: Spider-Man Sammelband 1, Hardcover

Im Mai 2002 erschien das Heft Peter Parker: Spider-Man #17 auf Deutsch. Darin war ein Leserbrief von mir abgedruckt, in dem ich meiner Begeisterung Ausdruck verlieh über die herausragenden Spidey-Geschichten von Paul Jenkins und Mark Buckingham, die kurz zuvor den Netzschwinger als kreatives Duo übernommen hatten. Nach den ziemlich mauen Storys von John Byrne und Howard Mackie zuvor, waren die Geschichten der beiden Briten aber auch eine Wohltat und glänzten umso mehr.

Dreizehn Jahre später. Der erste Sammelband von Peter Parker: Spider-Man, der sich dem Spidey-Schaffen von Mr. Jenkins und Mr. Buckingham widmet, erscheint auf Deutsch – mit redaktionellen Texten von mir.

Für den Spidey-Fanboy schließt sich damit irgendwie ein Kreis.

Ich hoffe, dass die Popularität von Buckinghams Arbeit am Fantasy-Comic-Bestseller Fables hilft, viele Gelegenheits-Spidey- oder Superhelden-Leser in die Wandkrabbler-Sammelbände mit Buckys Artwork schauen zu lassen. Es lohnt sich allemal. Im ersten Band muss Peter mit dem Verlust seiner rothaarigen Traumfrau klarkommen, trifft auf Sandman und Typeface, wird von Aliens entführt und stellt sich in einem intensiven Psychoduell dem Grünen Kobold.

Das sind auch nach all den Jahren noch ganz besondere Geschichten – sehr emotional und humorvoll, ohne dass an der Action- oder Spannungs-Front etwas fehlen würde. Und das Artwork von Buckingham und Gastzeichner Joe Bennett, der nie besser war als zu jener Zeit, ist nach wie vor außergewöhnlich gut.

Die neuen Sammelbände gibt es als Softcover und als Hardcover, hier wartet eine Leseprobe, und Mr. Buckingham wird auf dem Comic-Fest in München Anfang Juno signieren.

Vor ein paar Tagen habe ich die Editorials für den zweiten Sammelband geschrieben, der im September auf Deutsch folgt.

Thwip.

 

Canardo Bd. 23: Friedhof der Aale

Mai 16th, 2015
Canardo 23, Schreiber & Leser 2015

Sokal: Canardo Bd. 23, Schreiber & Leser 2015

Wie schon das letzte Album mit Sokals lakonischem Erpel und Ermittler im Trenchcoat, dreht sich auch der 23. Canardo-Band um Fische.

Obwohl, viel wichtiger sind ja eigentlich die Leichen der illegalen Einwanderinnen aus der Wallonie, die von den Aalen gefressen werden, nachdem sie nachts im berühmten Belgasee zwischen Belgien und Belgamburg abgeladen worden sind. Canardos Klientin hat diese Grenzüberschreitung allerdings überlebt, gleichwohl sie Spuren körperlichen Misshandlung trägt und ihr Gedächtnis verlor.

Seine Ermittlungen führen Canardo mit seinem alten Bekannten Garenni zusammen, der aus dem Ruhestand in den aktiven Polizeidienst zurückkehrt, um den See im Auftrag der Herzogin von Belgamburg zu bewachen. Deren Meinung nach sollen die von Schleppern über das Wasser gebrachten Asylantinnen schön draußen bleiben – die Frauen enden ja sowieso nur als Haushaltshilfen oder Prostituierte, was am Ende aufs selbe hinausläuft und worauf das Pralinen- und Steuerparadies gern verzichtet.

Aus thematischer Sicht ist das natürlich eine äußerst sarkastische Geschichte am Puls der Zeit und der europäischen Probleme und Streitthemen. Davon abgesehen, ist dieser Band von Benoit und Hugo Sokal sowie Pascal Regnauld wieder eine hübsche Hardboiled-Persiflage mit dem traurig dreinschauenden Enterich. Dass man die Story teilweise leicht durchschaut, gehört nach all den Jahren und Alben genauso dazu wie die Klischee-Überfrachtung – oder die Tatsache, dass die Mistkerle am Ende noch mörderischer sind, als anfangs vermutet, und die schönen Frauen noch gefährlicher und verhängnisvoller …

Gewinnspiel

Mai 15th, 2015

Es gibt was zu gewinnen:

Auf diezukunft.de werden bis zum 1. Juni zwei signierte Hardcover-Exemplare von Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen verlost.

Kein Rätsel, keine Frage – einfach das Kontaktformular benutzen und hoffen, dass die Los-Faerie den richtigen Namen zieht.

Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Richard Corben: Edgar Allan Poes Geister der Toten

Mai 14th, 2015
Geister der Toten, Splitter 2015

Geister der Toten, Splitter 2015

Mit seinem einzigartig-eigenwilligen Stil und seinen bahnbrechenden Kolorier-Experimenten revolutionierte Richard Corben vor fast 40 Jahren die Comicszene, wobei er Einflüsse aus den USA und Europa vereinte. Und ob Science-Fiction, Fantasy oder Horror, Steinzeit oder Endzeit, Lovecraft oder Bradbury, Batman oder der Hulk, Robert E. Howards Conan oder Will Eisners Spirit, Hellboy oder Constantine, Luke Cage oder Bigfoot, der Punisher oder das Gespann Vic und Blood aus den Geschichten von Harlan Ellison – der unermüdliche Mr. Corben hatte sie alle!

Nach der vorbildlichen „Creepy“-Gesamtausgabe von Corbens Schaffen für die berüchtigten Warren-Genre-Magazine, veröffentlichte der Splitter Verlag nun einen Sammelband mit Corbens jüngsten Adaptionen des Werks von Edgar Allan Poe (1809–1849), einem der zu Lebzeiten verkannten, aber großen Wegbereiter der literarischen amerikanischen Moderne.

Corben schuf dabei nicht nur Comic-Fassungen zu Poe-Klassikern wie „Der Rabe“ oder „Die Maske des Roten Todes“ sowie eine geniale Adaption von „Der Doppelmord in der Rue Morgue“, Poes Prototyp der Detektivgeschichte, der auch Arthur Conan Doyle und Sherlock Holmes massiv beeinflusste. Darüber hinaus verwandelte der 1940 geborene Corben einige von Poes düsteren Gedichten in vor Atmosphäre nur so strotzende, kleine Meisterwerke des Comic-Horrors, die Mike Mignola vor Genuss sicher erschauern lassen: „Allein“, „Die Stadt im Meer“, „Die Schlafende“, „Das Stelldichein“, „Morella“ und „Schatten“ sind ebensolche Perlen wie die längeren Panel-Interpretationen von Poes Balladengedicht „Eroberer Wurm“ und seiner Kurzgeschichte „Das Fass Amontillado“. Dass mit „Der Untergang des Hauses Ushers“ ausgerechnet eine der berühmtesten Poe-Erzählungen auf manchen Seiten nicht mit dem Farbschema und der Atmosphäre des übrigen Bandes mithalten kann, darüber sieht man bei so viel Stimmung gerne hinweg.

Am Ende ergeben Corbens signaturmäßiger Duktus und die typischen Poe-Motive in ihrer Symbiose eine ganz eigene Unverkennbarkeit zwischen diesen durch Jahren, aber nicht durch Können getrennten Meistern ihrer jeweiligen Kunst.

Tanzende Drachen in freier Wildbahn

Mai 8th, 2015

Zwischen George R. R. Martin und Joann Sfar in Hermkes Romanboutique:

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen @ Hermkes Romanboutique

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen @ Hermkes Romanboutique

 

Sherlock Holmes und die signierten Exemplare

Mai 7th, 2015

Der Postbote war dankbar, dass er mich gerade am Auto erwischt hat und ich die Kartons dann selber ins Haus schleppen durfte …

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen, Hardcover & Paperbacks

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen, Hardcover & Paperbacks

Jetzt wird signiert und eingetütet – wer also ein signiertes und/oder gewidmetes Exemplar beim Verlag bestellt hat, sollte nächste Woche Post bekommen …

Erschienen: Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen (Print)

Mai 2nd, 2015
Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen, Atlantis 2015

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen, Atlantis 2015

Die Paperbacks und Hardcover zu meinem Roman Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen sind seit Donnerstag fertig und endlich offiziell in der Auslieferung.

Nächste Woche dürften sie in den Briefkästen und Packstationen aller Vorbesteller liegen, und hoffentlich dann auch in allen Online-Shops feilgeboten werden.

Die schmucken Paperback gibt’s überall im Handel – die verdammt schicken Hardcover exklusiv über den Atlantis-Webshop.

Jetzt heißt es also wirklich, wie der Klappentext der Print-Ausgaben verkündet: Der Meisterdetektiv gegen Magie und Moriarty!

Es gibt also geballten Nachschub für alle Fans meiner Holmes-Pastiches aus Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes sowie diversen Anthologien und Magazinen.

Worum es im Roman geht? Darum:

Im viktorianischen London dieses atmosphärischen Fantasy-und Alternativwelt-Krimis ist alles anders! Der Premierminister ist Sherlock Holmes’ Erzfeind James Moriarty, über der Stadt kreisen die Drachen der königlichen Luftwaffe, die flinken Faerieboten zischen durch die Straßen, und im Untergrund treiben die Zwerge aus König Oberons Reich den Bau des Schienennetzes voran. Im East End meuchelt Jack the Ripper außerdem leichte Elfendamen, während seine Sympathisanten – die Jacks – offen zur Gewalt gegen alle Feenländer aufrufen. Die Hauptstadt des Empires ist ein Pulverfass, und ausgerechnet jetzt wird das legendäre Königsmacherschwert Excalibur aus dem British Museum gestohlen! Sherlock Holmes und Dr. John Watson versuchen, die verzauberte Klinge zu finden, damit London zwischen Intrige und Verrat nicht noch tiefer im Chaos versinkt. Doch während sie nach dem Schwert fahnden, nehmen finstere Pläne Gestalt an und bedrohen London und das gesamte Land – und den Frieden zwischen England und Feenland…

Elementar. Viel Spaß beim Lesen!

Dr. Watson = Dr. Banner?

April 30th, 2015

Wer jetzt auf Fan-Art oder Fan-Fiction mit Dr. Watson und dem Hulk gehofft hat, wird leider enttäuscht, sorry.

Dafür: Große Präsentation des Werbe-Webbanners zu Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen, und wie immer vergrößert ein Klick das Bild zu voller Pracht und Herrlichkeit…

Banner: Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen

Well done, Mr. Kümmel!

Gratis Comic Tag: Das Vorglühen beginnt

April 30th, 2015

Vor Kurzem ist bei Cross Cult der erste dt. Band von Outcast erschienen, der starken neuen Exorzisten-Horror-Comicserie aus der Feder von Robert »The Walking Dead« Kirkman.

Am Gratis Comic Tag am 9. Mai gibt’s ein Preview-Heft zur intensiven Serie, die vom Amerikaner Paul Azaceta (Spider-Man, Northlanders, Conan der Barbar) gezeichnet wird.

Als Einstimmung könnt ihr auf der GCT-Homepage das Interview lesen, das ich mit Paul für den ersten deutschen Hardcover geführt habe.

Außerdem erscheint am GCT dieses Jahr die vierte Ausgabe von Mr. Christian Kranks Tales of Death Earth – noch innovativer und herzzerreißender als bisher schon, und auch diesmal erfreulicherweise wieder mit einem kurzen Gastbeitrag von mir.

Neu:

Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen

Backlist:
killerscreek_sidebar1
cw1_sidebar1
cw2_sidebar1
rachegeist_sidebar1
SHudUdT_sidebar1
DZvO_sidebar1